Vergleich Clever Roomer 600 von 2019 zu 2018

Vergleich Clever Roomer 600 von 2019 zu 2018. Wir haben unseren Roomer 600 von Clever Van jetzt schon ein Jahr und waren gespannt darauf welche Verbesserungen es bei den neuen Modellen von 2019 wohl geben wird. Anmerken muss ich aber noch, wir haben sozusagen ein Übergangsmodell von 2017 und 2018 und somit die für uns besten Ausstattungsmerkmale beider Baujahre erhalten. Schon beim ersten Rundgang im neuen Roomer war uns schnell klar, dieses Fahrzeug entspricht nicht mehr unseren Bedürfnissen, dennoch gab es einige Neuerungen die man als positiv bewerten kann.

Unser Roomer 600 hat zwei Längsbetten auf denen man durch die geringe Höhe am Tag auch gut sitzen kann. Allerdings befindet sich jetzt bei dem neuen 2019 Modell ein geschlossener Doppelboden zwischen den beiden Betten, welcher beheizt ist.

Wir hatten noch das Glück, das bei unserem Wohnmobil dieser Boden als Trittstufe vorgesehen ist, welche sich sehr gut als Stauraum nutzen lässt. Bei uns befinden sich in diesem von den hinteren Türen zugänglichen Fach zwei Außenteppiche, für die wir ansonsten keinen Stauraum im Roomer hätten. Als Nachteil für den neuen beheizbaren Doppelboden sehe ich auch noch, das dieser bis vor zum Küchenblock geht und dort eine für uns störende Stufe darstellt.

Sehr wichtig war uns bei der Auswahl des richtigen Kastenwagens auch, das sich der Kühlschrank in Stehhöhe befindet, was in unserem Fahrzeug sehr gut umgesetzt wurde. Im neuen Roomer von 2019 befindet sich der mit 77 l nur 2L größere Kühlschrank jetzt im Eingangsbereich unten am Boden, wir finden das sehr unpraktisch weil dadurch auch sehr wichtige Schubladen im Küchenblock fehlen.

Wir hätten diesen Roomer nicht gekauft, auch weil dort immer einer unserer Hunde liegt und wir so nur umständlich und in gebückter Haltung den Kühlschrank erreichen könnten.

Was die Praxis auch gezeigt hat, die hoch klappbare Arbeitsfläche im Eingangsbereich ist sehr praktisch und wird oft benötigt.

Diese Arbeitsflächenverlängerung gibt es an dieser Stelle im Modell 2019 nicht mehr, vielmehr wurde diese an einer für uns nicht optimalen Stelle angebracht.

Das Badezimmer ist im Vergleich zu unserem Reisemobil heller geworden, was an der wasserfesten Beschichtung der Holzoberflächen in der Farbe weiß liegt. Das ist natürlich eine Geschmackssache, man hätte aber auf jeden Fall auch das Innere der Schränke in weiß beschichten müssen, so wirkt es nicht stimmig auf mich. Die neue Thetford Toilette C220 ist gegenüber unserer C200 jetzt 32 mm höher und hat 1L mehr Inhalt. Somit ist die Höhe für normal große Menschen eher ein Nachteil und das Mehrvolumen ein kleiner Vorteil.

Gefallen am neuen Roomer 600 hat uns die Lichtleiste in der Dinette, wobei eine Beleuchtung über den Vordersitzen im Fahrerhaus sinnvoller gewesen wäre. Als Techniker finde ich es gut das jetzt im Paket 1 ein Batterietrennschalter angeboten wird, allerdings müsste so etwas serienmäßig in jedem Wohnmobil verbaut sein.

Unsere abschließende Beurteilung zum Vergleich Roomer 600 Modelljahr 2019 zu 2018 ist wie folgt, wir würden aufgrund der neuen Einbausituation des Kühlschrankes und des nicht als Stauraum nutzbaren Doppelboden den neuen Roomer nicht mehr kaufen können. Somit sind wir sehr glücklich mit unseren 2018 Modell, welches auch auf längeren Reisen durch Europa perfekt für 2 Erwachsene geeignet ist und auch noch genügend Platz für unsere 4 Hunde bieten kann.

♥ Klick ➡ unsere Arbeit unterstützen

2 Gedanken zu “Vergleich Clever Roomer 600 von 2019 zu 2018”

  1. Hallo ihr zwei ,ich bin auch am überlegen ,zwischen dem 600Roomer aus 2018 ,Kühlschrank im neuen gefällt mir nicht,im eingang ,oder einen Runner 636,mit Längsbetten,ich kann mich einfach nicht endscheiden. liebe grüsse Marion

    • Hallo Marion, wir sind ja auch bewusst bei den 6 m geblieben schon wegen dem parken und Fähre. Wir hatten vor 2 Tagen auch wieder so eine Situation, auf einer ganz engen Bergstraße zu wenden mit 636 hätten wir es wohl nicht geschafft. Ob 6 m oder 636 hängt immer davon ab wo man fahren möchte. Wir fühlen uns nach über einem Jahr intensiv unterwegs sein, in unserer Entscheidung für 6 m Kastenwagen bestätigt. VG

Schreibe einen Kommentar