Nach Andorra mit dem Kastenwagen

Nachdem wir etwas in Spanien unterwegs waren sind wir von unserem letzten Stellplatz in Organya direkt über die Grenze nach Andorra mit dem Kastenwagen gefahren.

Andorra ist ein Kleinstaat bzw. ein unabhäniges Fürstentum zwischen Spanien und Frankreich mitten in den Pyrenäen. Viele Spanier, Franzosen und Touristen fahren nach Andorra um dort günstig zollfrei wie Tabak, Benzin, Alkohol einzukaufen. Die Hauptstadt von Andorra ist Andorra la Vella. Wir sind selbst nicht so die Shoppingliebhaber und wollten uns einfach mal Andorra ansehen und durch fahren auf unserer Kastenwagen Tour. Es gibt unheimlich viele Tankstellen und Einkaufscenter an jeder Ecke, das hatten wir so noch nicht gesehen. Auch sehr viele touristische Hotels da Andorra ja auch ein sehr beliebtes Wintergebiet und vorallem auch Skigebiet ist.

Die Gegend ist sehr bergig und voller Kurven und Serpentinen Straßen und das allein war für uns sehr sehenswert. Viel Natur und Wald und Kühe die auf Bergen stehen und liegen, fast wie in den Alpen.

Wir finden muß man mal gesehen haben, aber wir haben dort nicht übernachtet, da wir auch kein Internet hatten. Über die Grenze von Spanien nach Andorra und auch dann rein nach Frankreich kamen wir ohne irgendwelche Kontrollen. Die Währung ist Euro, obwohl der Staat nicht in der Europäischen Union ist.

Unser Kastenwagen Baron ist die vielen Pässe was schon fast eine Pässeralley ist prima gefahren, na etwas liegt es auch an dem guten Fahrer Enrique der uns alle immer gut fährt.

Und weiter geht unsere Kastenwagen Tour in Richtung Frankreich!

Schreibe einen Kommentar