Kastenwagen winterfest machen – Wohnmobil Tipps

Kastenwagen winterfest machen – Wohnmobil Tipps. So machen wir das: Um im Winter bei Minusgraden ein Kastenwagen Wohnmobil gegen Frostschäden und defekte Batterien schützen zu können müssen nur einige wenige Maßnahmen durchgeführt werden. Da wir zur Zeit in Spanien überwintern, genügt es bei uns wenn wir die Heizung unseres Kastenwagen von Clever Van einfach auf 5 Grad stellen so das keine Wasserleitungen, Wasserhähne die Pumpe und der Warmwasser-Boiler einfrieren könnte.

Um zu verhindern das unser Frostschutzventil im Fahrzeugaufbau schon bei plus 6 Grad Außentemperatur öffnet und wir somit auch das komplette Frischwasser aus dem Wassertank verlieren, habe ich den blauen Knopf mit einem Kabelbinder blockiert. Einige werden sicher denken für was dieser Aufwand denn in Spanien ist es doch immer warm, nun das stimmt natürlich nicht, erst letzte Nacht hatte wir minus 4 Grad.

Als zusätzlichen Schutz schließe ich noch zur Isolation die Fahrerhausverdunklung damit das Fahrzeug nicht so schnell auskühlen kann. Wenn wir mal nicht unterwegs sind, dann wird unser Baron an Landstrom angeschlossen so das sich alle drei Batterien nicht entladen können da ja Stromverbraucher wie Heizung, Solarregler, Alarmanlage Bedienpaneel und Steuergeräte laufend Energie benötigen. So mit nur wenig Aufwand winterfest gemacht ist unser Reisemobil jeder Zeit mit vollen Batterien und vollen Wassertank Reisebereit so das für uns auch spontane Fahrten kein Problem sind.

Natürlich kann man auch in kälteren Ländern durch anschalten der Heizung sehr gut verhindern das Frostschäden an der Wasseranlage entstehen können. Das regelmäßige laden der Batterien mit Hilfe von Landstrom würde ich einmal im Monat durchführen, denn nur so haben Starterbatterie und alle Aufbaubatterie auch eine möglichst lange Lebensdauer.

Jeder Wohnmobilist der sein Wohnmobil in den Wintermonaten länger nicht benutzt, der sollte natürlich das komplette Wasser ablassen und die Leitungen mit einer Luftpumpe oder auch einem Luftballon am Wasserhahn ausblasen. Das Frostschutzventil muss offen sein so das der Boiler komplett leer laufen kann.

Ich persönlich würde dennoch immer die Heizung auf 5 Grad stellen und in Betrieb lassen, so wird auch bei längeren Standzeiten Feuchtigkeit im Wohnmobil verhindert. Wichtig ist auch alle unnötigen Stromverbraucher wie zum Beispiel Kühlschrank, Bedienpaneel oder auch in 12V Steckdosen eingesteckte USB Stecker auszuschalten.

🌞 Klick ➡ So kannst du uns unterstützen 💖

Schreibe einen Kommentar