Angulas mit Knoblauch und Pimento de Padron

Angulas mit Knoblauch und Pimento de Padron ist heute mal wieder ein schnelles Gericht für unterwegs im Kastenwagen. Diesmal wieder etwas aus der spanischen Küche schnell und einfach und noch lecker dazu. Die Angulas sind aber keine echten sondern falsche Angulas aus Surimi. Die echten Angulas würde ich auch nicht essen da es sogenannte Glasaale sind und das sind Baby Aale die richtig teuer sind das Kilo kostet um die 1000 Euro. Pimento de Padron kennt bestimmt jeder der schon mal in Spanien im Urlaub war das ist ein typisches spanisches Tapasgericht die kleine Bratpaprika die aus dem Ort Padron ursprünglich stammen.

♥ Klick ➡ So kannst du uns unterstützen

Zutaten für 2 Personen:

175 g Angulas

8 Knoblauchzehen

Zitrone

Olivenöl

Salz und Pfeffer

250 g Pimentos klein ( dulce Pequeno )

Zubereitung:

Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben die Angulas dazu mit Salz und Pfeffer würzen, etwas Zitrone nach Bedarf dazu und die ungeschälten Knoblauchzehen dazu geben und alles gut verrühren und andünsten bis der Knoblauch auch durch ist.

In eine zweite Pfanne etwas Olivenöl geben die Pimentos dazu mit Salz und Pfeffer würzen und noch etwas Olivenöl dazu und unter leichten wenden der Paprika so das sie von allen Seiten schön angebraten sind also so eine Art Blasen bilden anschmoren.

Zusammen auf dem Teller servieren und fertig ist das schnelle Gericht, das man nicht nur im Kastenwagen kochen kann.

Man riecht zwar dann nach Knoblauch, aber egal denn Knoblauch ist sehr gesund und lecker!

Kochen im Kastenwagen #8

Sind unsere Beiträge für dich hilfreich? Klick ➡ unterstütze uns

Schreibe einen Kommentar